Veränderung

Nachdem ich es gestern Abend bereits auf meinem privaten Profil bei Instagramm geschrieben habe, heute nun auch hier:

* Ich habe ein Umdenken erfahren durch #Erfolgsbooster (Achtung #Werbung) von #VeitLindau.

* Drei Aufgaben jeden Tag, die zum Ziel hinführen- kann ja nicht so lange dauern, oder? Drei Aufgaben nur, das geht ja ganz schnell? Doch je nachdem was für Aufgaben man wählt, kann man auch einen ganzen Nachmittag mit drei Aufgaben verbringen! Durch diese „Drei-Aufgaben- Aufgabe“ sowie den #Tatensprint wurde mir eins ganz klar bewusst (was vorher doch sowieso klar war…): das schreiben Zeit kostet.
Und da man ja üben, üben, üben soll: enorm viel Zeit.
Demzufolge müssen, da mein Tag nur 24h Tag, Zeitfresser ausgeschaltet werden.

* Wer meinen Bücherblog beobachtet hat, der weiß, das ich fast jeden Tag daran geschrieben habe. Er war mir über Jahre hinweg ein wichtiger Teil meines Lebens. Ich habe mit Rezensionen angefangen, später an Leserunden und Blogtoren teilgenommen. Es war eine schöne Zeit.
Doch langfristig gesehen möchte ich nicht als Bücherbloggerin wahrgenommen werden, denn das ist ja gar nicht mein Fernziel.

* Und ganz im Ernst: mein Fernstudium des Schreibens hat enorm gelitten.

* Gestern habe ich einige Bücherbilder bei Instagramm gelöscht, einige sind noch da, die die mir besonders wichtig sind.
Heute habe ich den alten sowie den neuen Bücherblog gelöscht. Unwiderruflich. Es war keine leichte Entscheidung, aber es ist nun was anderes dran.

* Durch den #Erfolgsbooster konzentriere ich mich nun wieder auf das, was wesentlich ist. Arbeite an meinen Schreibaufgaben und nebenbei arbeite ich an meinem Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.